Lynn C. Fritz zieht in die Logistics Hall of Fame ein

  • US-Unternehmer wird als Begründer der Logistik für humanitäre Organisationen in die internationale Ruhmeshalle der Logistik aufgenommen.
  • TRATON Logistics Leader of the Year Award 2021 geht an Prof. Dr. Michael Feindt, Gründer des Softwareunternehmens Blue Yonder.

Ismaning, 1.10.2021 Die Entscheidung über das neue Mitglied der Logistics Hall of Fame ist gefallen: Lynn C. Fritz zieht in die internationale Ruhmeshalle der Logistik ein. Der 1942 in San Francisco geborene US-Amerikaner gilt als Begründer der Logistik für humanitäre Organisationen. Um im Krisenfall Betroffenen schneller und besser zu helfen, rief er im Jahr 2001 mit eigenen Mitteln das nach ihm benannte Fritz Institute ins Leben, ließ eine kostenlos nutzbare Software für Nichtregierungsorganisationen entwickeln und knüpfte Kontakte zu den Führungskräften zahlreicher Hilfsorganisationen, um neue Konzepte und institutionalisiertes Lernen umzusetzen.

„Lynn C. Fritz hat den Beweis erbracht, wie logistische Strategien für eine schnelle und effektive Katastrophenhilfe funktionieren – ein Thema, das aufgrund des Klimawandels aktueller denn je ist. Mit seinem Einzug in die Logistics Hall of Fame würdigt die internationale Jury sein Bestreben, wirksame humanitäre Einsätze an vorderster Front stets durch starke Kompetenzen und systematisches Vorgehen im Hintergrund zu unterstützen. Die wichtigsten Säulen sind effektive Prozesse, professionell ausgebildetes Logistikpersonal und der Einsatz von IT. Zahlreiche Initiativen im Bereich der Humanitären Logistik basieren auf der weitsichtigen Pionierarbeit von Lynn C. Fritz“, begründete Anita Würmser, geschäftsführende Jury-Vorsitzende der Logistics Hall of Fame, die Entscheidung der Expertenjury, der 70 bekannte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien in 13 Nationen angehören.

Experten im Bereich Logistik für humanitäre Organisationen heben gleich mehrere Verdienste von Fritz hervor. Nach dem Verkauf seines Logistikunternehmens Fritz Companies Inc. an UPS ließ der Kalifornier mit seinem Geld im Fritz Institute die kostenlose, webbasierte Logistiksoftware HELIOS entwickeln. Das Tool steht als weltweiter, kostenloser Standard für humanitäre Organisationen zur Verfügung und ermöglicht die minutengenaue Verfolgung von Lebensmitteln, Non-Food-Artikeln, Sach- und Geldspenden sowie Finanzinformationen über die Waren in der Lieferkette. Experten des Instituts hatten für die Entwicklung der Software rund 3.000 Stunden Mitarbeiter des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds befragt. Der Grund: Fritz hatte erkannt, dass sich Methoden und Tools aus der Wirtschaft nicht eins zu eins auf die Versorgungsketten von Hilfsorganisationen übertragen lassen. Der Unternehmer schob auch Initiativen an, damit Logistikpersonal systematisch ausgebildet wird und humanitäre Einsätze mithilfe von Kennzahlen ausgewertet werden. Darüber hinaus rief Fritz den ersten Verein für humanitäre Helfer in den USA ins Leben und gründete ein Firmenkonsortium, das bei Bedarf Logistikexperten stellt und Geld spendet.

Offiziell in die Logistics Hall of Fame aufgenommen wird Lynn C. Fritz im Rahmen eines Gala-Empfangs am 25. November im Erich-Klausener-Saal des BMVI in Berlin.

 

Prof. Dr. Michael Feindt wird TRATON Logistics Leader of the Year 2021

Im Rahmen des Empfangs wird auch der TRATON Logistics Leader of the Year-Award vergeben. Er geht in diesem Jahr an Prof. Dr. Michael Feindt, Gründer der Softwarefirma Blue Yonder, für die er heute als strategischer Berater tätig ist. Der Wissenschaftler gilt als Experte für datengetriebene Softwareentwicklung, das Lernen von Effekten durch Datenanalysen sowie die Entwicklung neuer Algorithmen und Tools in Big-Data-Umgebungen. 2002 gründete er ein Unternehmen, um seine Erfindungen aus dem Bereich Predictive Analytics aus der Wissenschaft in die Wirtschaft zu transferieren. Seine Idee: Vorhersagen in Sachen Pricing und Warendisposition können verbessert werden, wenn sie mithilfe von Künstlicher Intelligenz erstellt werden.

Retail-Experten erkannten das Potenzial des von ihm entwickelten NeuroBayes-Algorithmus zur Automatisierung von operativen Entscheidungen in den Prozessen der Handelsunternehmen. 2008 gründeten Manager der Otto Group und Feindt das Softwarehaus Blue Yonder. JDA Software kaufte 2018 das Unternehmen. 2020 firmierte JDA Software in Blue Yonder um. 2021 erwarb Panasonic vollständig die Firma. Der Hersteller von Lkw und Bussen TRATON SE stiftet seit 2020 den TRATON Logistics Leader of the Year Award.

Mit dem TRATON Logistics Leader of the Year Award zeichnet die Organisation die Taktgeber und Zukunftsmacher der Logistik aus. Geehrt werden UnternehmerInnen und ManagerInnen aus der Transport- und Logistikbranche, die sich aktuell besonders erfolgreich für ihre Unternehmen eingesetzt oder einen richtungsweisenden Impuls gesetzt haben. Im Vordergrund stehen Aktualität und der Nutzen für das Unternehmen sowie Innovationskraft, Nachhaltigkeit und unternehmerischer Wandel. Die Auszeichnung wird von der Logistics Hall of Fame verliehen und von der TRATON SE gestiftet.

Entscheidend für eine Aufnahme als Mitglied in die Logistics Hall of Fame ist hingegen, dass eine Leistung nicht nur für ein einzelnes Unternehmen von Vorteil ist, sondern die Logistik über die Grenzen der eigenen Organisation hinaus maßgeblich und dauerhaft vorangebracht hat oder zum Branchenstandard geworden ist. Bisher schafften es 37 LogistikerInnen in die internationale Ruhmeshalle.
Die Ruhmeshalle ist jederzeit kostenlos unter www.logisticshalloffame.net zugänglich und bietet Informationen und Bilder über die logistischen Meilensteine und ihre Macher.

Weitere Informationen zu Lynn C. Fritz und Professor Dr. Michael Feindt
www.logisticshalloffame.net/de/


Hintergrund:
Die Logistics Hall of Fame ehrt international Persönlichkeiten, die sich um die Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management außergewöhnlich verdient gemacht haben. Ziel der Logistics Hall of Fame ist es, als weltweite Plattform die Meilensteine der Logistik zu dokumentieren und ihre Macher auszuzeichnen, um so die Bedeutung der Logistik für Wirtschaft und Gesellschaft zu unterstreichen. Die Non-Profit-Initiative wird unterstützt von Politik, Verbänden, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft. Die Schirmherrschaft hat Andreas Scheuer MdB, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, inne.

Unterstützerkreis der Logistics Hall of Fame:
ADAC Truckservice
AEB
Arbeitsgemeinschaft Logistik-Initiativen Deutschlands
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL)
Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME)
Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK)
Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV)
Bundesverband Wirtschaft Verkehr und Logistik (BWVL)
Bundesvereinigung Logistik (BVL)
Business+Logistic
Deutsches Verkehrsforum (DVF)
Duisburger Hafen (duisport)
GARBE Industrial Real Estate
Gebrüder Heinemann
Gebrüder Weiss
GROUP7
impact media projects
International Federation of Freight Forwarders Associations (FIATA)
International Road Transport Union (IRU)
Kögel Trailer
Lebensmittel Zeitung
LIS
LOGISTIK-Kurier
LTG - Landauer Transportgesellschaft Doll
LT-manager
Panattoni
PSI Logistics
PTV Group
Schnellecke Logistics
Seifert Logistics
STILL
TGW Logistics Group
trans aktuell
TRATON GROUP (Stifter)
Verband der Automobilindustrie (VDA)
WISAG

Logistics Hall of Fame c/o impact media projects GmbH  .  Anita Würmser  .  Eckherstraße 10 b  .  85737 Ismaning
T 0049 (0)89 215384611  .  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  .  www.logisticshalloffame.net  

Unterstützerkreis

  • ADAC Truckservice
  • AEB
  • Arbeitsgemeinschaft Logistik-Initiativen Deutschlands
  • BLG LOGISTICS
  • Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung
  • Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik
  • Bundesverband Paket und Expresslogistik e. V. (BIEK)
  • Bundesverband Spedition und Logistik e. V. (DSLV)
  • Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik
  • Bundesvereinigung Logistik
  • BUSINESS+LOGISTIC
  • Deutsches Verkehrsforum
  • European Pallet Association e.V. (EPAL)
  • Förderverein Logistics Alliance Germany
  • GARBE Industrial Real Estate
  • Gebr. Heinemann SE & Co. KG
  • Gebrüder Weiss
  • Group7
  • Hafen Duisburg AG
  • impact media projects
  • International Road Transport Union
  • Internationale Föderation der Spediteur­organisationen
  • ITG
  • Kögel Trailer
  • KRAVAG-LOGISTIC
  • Lebensmittel Zeitung
  • LOGISTIK-Kurier
  • Logistische Informationssysteme AG
  • LT-manager
  • LTG Landauer Transport- gesellschaft Doll
  • PANATTONI
  • PSI Logistics
  • PTV Group
  • Schnellecke Logistics
  • Seifert Logistics Group (SLG)
  • STILL
  • TGW Logistics Group
  • trans aktuell
  • TRATON (Stifter)
  • Verband der Automobilindustrie
  • WISAG