Nominierungs-Komitee der Logistics Hall of Fame tagt im Bundesverkehrsministerium

Nominierungs-Komitee der Logistics Hall of Fame tagt im Bundesverkehrsministerium.

  • Dorothee Bär lädt Nominierungs-Komitee der Logistics Hall of Fame ins Bundesverkehrsministerium nach Berlin.
  • Zehn Finalisten aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Österreich, Schweiz und USA nominiert.

Berlin/München, 17. Juni 2015. Die Finalisten für die Logistics Hall of Fame-Wahl stehen fest. Anlässlich einer Sitzung des Nominierungs-Komitees am vergangenen Dienstag im Bundesverkehrsministerium, hat das Gremium aus insgesamt 31 Vorschlägen zehn Persönlichkeiten aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Österreich, Schweiz und den USA nominiert. Die Kandidatenliste ist ausschließlich der Jury zugänglich und dient den 46 Experten aus allen Teilbereichen der Logistik, die im Sommer das neue Mitglied der Logistik Hall of Fame wählen, als Wahlempfehlung.

Wer sich durchsetzen und in die Ruhmeshalle einziehen wird, gibt die Logistics Hall of Fame im Oktober bekannt. Die offizielle Aufnahme findet traditionell im Rahmen eines Festempfangs im Bundesverkehrsministerium statt.

Ziel der Logistics Hall of Fame ist es, die Meilensteine der Logistik weltweit zu dokumentieren und ihre Macher auszuzeichnen, um dadurch die Leistungsfähigkeit der Logistik zu verdeutlichen sowie das Image der Logistik zu verbessern. Sie wird unterstützt vom Bundesverkehrsministerium sowie von einschlägigen Branchenverbänden, Medien und Unternehmen, darunter die Duisburger Hafen AG (duisport), das Fahrzeugwerk Bernard Krone, Kravag, der Intralogistik-Spezialist Still, die SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr oder die TimoCom Hard- und Software GmbH. 
Die Ruhmeshalle ist jederzeit kostenlos unter www.logisticshalloffame.com zugänglich.

 

 

Hintergrund: 
Die Logistics Hall of Fame wurde 2003 gegründet und ehrt international Persönlichkeiten, die sich um die Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management außergewöhnlich verdient gemacht haben. Ihre Leistungen für die Logistik sollen mit dieser ewigen Ruhmeshalle auch künftigen Generationen von Logistikern in Erinnerung gerufen werden. Die Logistics Hall of Fame ist eine Non-Profit-Initiative, die von Politik, Verbänden, Logistikwirtschaft und -wissenschaft unterstützt wird. Die Schirmherrschaft hat Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), inne.
Unterstützerkreis der Logistics Hall of Fame:
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL)
Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME)
Bundesverband Wirtschaft Verkehr und Logistik (BWVL)
Bundesvereinigung Logistik (BVL)
Business+Logistic
DVV Media Group, Deutsche Verkehrs-Zeitung (DVZ)
Deutscher Speditions- und Logistikverband (DSLV)
Deutsches Verkehrsforum
Duisburger Hafen (duisport)
Fahrzeugwerk Bernard Krone
Kravag
Lebensmittel Zeitung
LT-manager
Still 
SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr 
TimoCom
wuermser.communications

Abdruck frei. Belegexemplar erbeten.
Anita Würmser . wuermser.communications . Postfach 13 04 . D- 85767 Unterföhring
Tel.: 089/958226-11 . Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . www.logisticshalloffame.net

www.logisticshalloffame.net

Unterstützerkreis

  • Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung
  • Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik
  • Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik
  • Bundesvereinigung Logistik
  • BUSINESS+LOGISTIC
  • Deutscher Speditions- und Logistikverband
  • Deutsches Verkehrsforum
  • DVV Media Group
  • Gebrüder Weiss
  • Hafen Duisburg AG
  • International Road Transport Union
  • Internationale Föderation der Spediteur­organisationen
  • KRAVAG Versicherungen
  • Lebensmittel Zeitung
  • LOGISTIK-Kurier
  • LT-manager
  • STILL
  • SVG Straßenverkehrs-Genossenschaft
  • TimoCom Soft- und Hardware
  • trans aktuell
  • wuermser. communications